Herzlich Willkommen

Wir begrüßen Sie auf der Homepage des Vereins für katholische Kirchengeschichte und freuen uns über Ihr Interesse!“

Seit 1984 widmen wir uns der Geschichte katholischer Persönlichkeiten, ihrer Gemeinden und ihrer kirchlichen Institutionen im Raum nördlich der Elbe. Wir befassen uns je nach Interesse unserer Mitglieder sowie Autorinnen und Autoren mit unterschiedlichen Epochen vom Frühen Mittelalter, als mit Ansgar und seinen Gefährten Hamburg begann, bis zur jüngsten Vergangenheit und Gegenwart. Heute leben viele Katholiken in den seit der Reformation vom lutherischen Bekenntnis geprägten Gebieten.  Sie kamen seit dem 19. Jahrhundert als Migranten aus verschiedenen Herkunftsländern zu der kleinen übriggebliebenen oder geduldeten Minderheit vorher. Andere haben ihre Heimat in den vormaligen Ostprovinzen Preußens während des Zweiten Weltkriegs verloren. Die Nachkriegszeit erfuhr mit der Vereinigung der beiden deutschen Staaten einen Abschluss, der 1995 auch zur Neugründung des Erzbistums Hamburg führte. In den Zeiten der Globalisierung bilden Hamburg und seine Umgebung in jüngster Zeit das Ziel vieler Arbeitsmigranten mit katholischem Bekenntnis.

Ihre Geschichten in ihren Lebenswelten zu erforschen und darzustellen, bildet das Interesse unseres Vereins, der dazu auch die „Beiträge und Mitteilungen“ herausgibt und einzelne Publikationen unterschiedlicher Verlage zu Personen und Ereignissen unterstützt hat, die im Fokus unseres Vereins liegen.

Unser Verein unterhält im Haus der Katholischen Akademie, Eingang Ludwig-Erhard-Straße 10 (vormals Ost-West-Straße), eine kleine Bibliothek nebst Archiv, die für Interessenten offen steht. In der Regel ist dieser Raum in jeder geraden Kalenderwoche alle vierzehn Tage am Mittwochnachmittag von 17:00 bis 19:00 h geöffnet. Außerdem können Sie auch gerne einen anderen Termin mit uns vereinbaren. Bitte konsultieren Sie außerdem die aktuellen Termine.

Wir pflegen zu den anderen regionalen und lokalen Geschichtsvereinen intensive Kontakte und arbeiten mit ihnen zusammen. Wir treffen uns einmal im Jahr zur Jahreshauptversammlung im Frühjahr an unterschiedlichen Orten und unternehmen, meist im Frühling, eine Ausfahrt zu den Orten, mit deren Thematik wir uns gerade beschäftigen. Im Herbst findet Anfang September schon traditionell ein Vortrag im Kloster Nütschau statt, zu welchem wir anerkannte Fachleute ihres Gebietes begrüßen. In Ergänzung zu diesen Terminen führen wir aktuelle Projekte Arbeitstagungen durch.

© 2014–2017 Verein für katholische Kirchengeschichte in Hamburg und Schleswig-Holstein e.V.